In the Press

Der italienische Bassbariton Luca Pisaroni (40) aus Wien wird für seine Mozart-Darbietungen auf der Bühne umjubelt, doch er hat Konkurrenz aus dem eigenen Haus bekommen.

Seine Hunde Lenny (5), ein Golden Retriever von einem Züchter aus Wien, und Tristan (6), Zwergdackel aus New York, sind die heimlichen Stars, die mit ihm und seiner Frau Catherine (40) durch die ganze Welt reisen. „Der Name Lenny kommt von Leonard Bernstein, und Tristan wurde so benannt, weil er in der Stimmlage eines Tenors bellt und auch immer im Mittelpunkt stehen will. Typisch Tenor, eben“, so Pisaroni. Eigentlich fehlt nur noch eine Isolde, aber das Reisen mit drei Hunden sei dann doch zu viel.

- BZ-Berlin

Multimedia

Page 1 of 3 | Next

© 2011 Luca Pisaroni | All rights reserved.
Website by Lenny’s Studio